Die Ren & Stimpy Show – Die komplette Serie

Ulrich Wimmeroth - Die Ren and Stimpy Show - DVD Kritik
Ulrich Wimmeroth – Die Ren and Stimpy Show – DVD Kritik

Die Ren & Stimpy Show – Die komplette Serie
Review / Kritik von Ulrich Wimmeroth – erschienen auf www.filmabriss.com

Oh, wie süß: Ein Hund und eine Katze bestehen gemeinsam ganz tolle Abenteuer. Was wie die nicht sonderlich innovative Idee für weitere Dutzendware auf dem Kinderkanal klingt, ist bei genauerem Betrachten – sprich dem Genuss der 52 Episoden – eine herrlich politisch unkorrekte Ansammlung von Popel-, Kotz – und Fäkalhumor und sexuellen Anspielungen. Die Zeichentrickserie, erschaffen von dem kanadischen Animationsexperten John Kricfalusi, lief von 1991 bis 1996 zuerst auf dem Sender Nickelodeon und gilt zusammen mit den „Simpsons“ als Wegbereiter für kommende satirische Animationserfolge wie beispielsweise „South Park“.

Die Protagonisten sind der emotional extrem unausgeglichene und hyperaktive Chihuahua Ren Höek und sein Partner Stimpson „Stimpy“ J. Cat, eine gutmütige Katze mit dem IQ einer Scheibe Toastbrot. Gemeinsam geraten die beiden Freunde in die absurdesten Abenteuer. So verschlägt es die beiden In den Weltraum, wo sie ein schwarzes Loch und einen Berg linker Socken finden (Das schwarze Loch, Black Hole S01E06) oder besuchen ein Spukhaus, völlig  unbeeindruckt von den sich redlich mühenden Geistern die beiden zu Tode zu erschrecken (Das Geisterhaus, Haunted House S02E03).

Weiterlesen