Die emotionalsten Momente in Games

Die emotionalsten Momente in Games

Erschienen auf dem offiziellen PlayStation Blog

von

Ulrich Wimmeroth

PlayStation HQ

Gänsehaut, Angst, Euphorie, Wut  Mitgefühl oder tiefe Trauer: Die Entwickler schaffen es immer wieder, uns beim Spielen ihrer Games auf eine Achterbahnfahrt der Emotionen zu schicken. Wie das psychologisch bei gruseligen Spielen funktioniert, haben wir uns vor einiger Zeit von einem Angst-Forscher genau erklären lassen. Lest mal rein, wenn ihr das Thema spannend findet.

Die Kollegen von Inside PlayStation widmen diesmal eines ihrer gewohnt sehenswerten Videos dem Thema Die emotionales Momente in Games. Also haltet schon mal die Taschentücher griffbereit, denn bei diesen Szenen werdet ihr garantiert Rotz und Wasser heulen. Aber Achtung: Es herrscht natürlich erhebliche Spoilergefahr.

Wie seht ihr das eigentlich: Berühren euch solche Augenblicke auch zutiefst und ihr könnt nur mit Mühe den Tränenfluss unterdrücken? Verratet uns doch eure emotionalsten Momente, wir sind sehr gespannt!

The Walking Dead: Season 1

Beginnen wir gleich mit einer echten Herausforderung für die Tränendrüsen. Telltales The Walking Dead ist dafür bekannt, dass ihr schwere Entscheidungen treffen müsst, die immer brutale Konsequenzen nach sich ziehen. Aber so ist das Leben in der Zombiekalypse halt: wenn man überleben will, müssen andere sterben. Die Season 1 ist dabei für uns der absolute Höhepunkt der Reihe, in dem der Papiertaschentuchverbrauch ungeahnte Dimensionen erreicht hat. Wir sagen nur: Clementine. Ihr sollt das unschuldige Kind, welches euch garantiert über die fünf Episoden ans Herz gewachsen ist, vor den Gefahren der Welt beschützen. Aber ihr werdet es nicht schaffen. Warum? Das werden wir jetzt nicht spoilern. The Walking Dead: The Complete First SeasonJetzt kaufen €14,99

Red Dead Redemption 2

Video abspielenDie emotionalsten Momente in Games

Arthur Morgen ist uns in den vielen, vielen Stunden mit Rockstars Wild West-Epos Red Dead Redemption 2 ans Herz gewachsen. Egal, ob wir den charismatischen Protagonisten als edlen Cowboy oder ruchlosen Outlaw, der ohne mit der Wimper zu zucken Hundewelpen vor einen Zug schubst, gespielt haben. Hat er am Ende dann so ein Schicksal verdient? Verraten von Micah, müde und abgekämpft hängt er seinen Sattel endgültig an den Haken. Das hat uns richtig mitgenommen. Zum Glück gibt es ganz zum Schluss noch einen emotionalen Aufheller, wenn John Marston auftaucht.Red Dead Redemption 2: Ultimate EditionJetzt kaufen €99,99

The Last of Us & The Last of Us Part II

Wir wissen ehrlich gesagt gar nicht, wo wir anfangen sollen: Naughty Dog liefert in The Last of Us und der meisterlichen Fortsetzung The Last of Us Part II derart viele hochemotionale Momente, dass eine Entscheidung für den besten Augenblick nahezu unmöglich ist. Wir nominieren im ersten Teil das Treffen mit der Giraffen-Herde, in der Ellie einige Momente der Schönheit genießen darf. Im zweiten Teil kommen uns natürlich sofort die kaum zu ertragenen Szenen mit Dina oder Joel in den Sinn. Aber besonders mitgenommen hat uns der Augenblick als Ellie sich am Ende mit ihrer Gitarre hinsetzt und wir den melancholischen Akkorden lauschen. Gänsehaut pur.